Dr. med. univ. Horst Kiegler
Facharzt für Augenheilkunde u. Optometrie, Kontaktlinseninstitut
Alle Kassen und Privat
3002 Purkersdorf, Bachgasse 4, Gesundheitszentrum
Telefon  02231/62138       Fax  02231/62138-17       mailto:horst.kiegler@aon.at

 

Glaukom - " Der leise Dieb" der Sehkraft   -  nur die Früherkennung hilft.

 

Glaukom - auch als Grüner Star bekannt, ist eine Augenerkrankung, die unbehandelt zur Erblindung führen kann. Ungefähr 80.000 Personen sind in Österreich davon betroffen. Weltweit schätzt man die Zahl der Betroffenen auf 67 Millionen Glaukomerkrankungen.

Das Glaukom wird auch als " der leise Dieb " des Sehens bezeichnet, weil es anfangs weder Schmerzen noch Symptome verursacht. Es gibt keine Heilung für ein Glaukom, aber der Krankheit kann Einhalt geboten werden, wenn man sie frühzeitig entdeckt.

 

Wer gehört zu den Risikogruppen :

Jeder von uns kann in jedem Lebensalter an einem Glaukom erkranken. Daher sollten unbedingt Vorsorgeuntersuchungen durchgeführt werden, wenn Sie zu einer Risikogruppe gehören :

        Alter über 40 Jahre

        Familiäre Häufung der Erkrankung

        Diabetes

        Langzeit - Cortisonbehandlung

        Starke Kurzsichtigkeit

        Durchblutungsstörungen

 

Es gibt seit kurzem eine Untersuchungsmethode,

die eine exakte Früherkennung und aussagekräftige Verlaufskontrollen ermöglicht: Mit dem GdxPRO Nerve Fiber Analyzer. Das GdxPRO ist ein Fortschritt in mehrfacher Hinsicht.  Es führt eine objektive Messung der Nervenfaserschicht im Auge durch und erfordert keine Reaktion auf dargebotene Lichtpunkte. Das GdxPRO zeigt frühzeitig ein Glaukom an, sogar wenn Ihre Sicht noch nicht beeinträchtigt scheint.

Die derzeit vorhandenen Tests haben Grenzen. Die Tonometrie, bei der Ihr Augeninnendruck gemessen wird, reicht bei vielen Patienten nicht aus, um ein Glaukom zu entdecken. Fast 50% der gefundenen Glaukome haben einen normalen Augeninnendruck.
Die Perimetrie (Gesichtsfeld-Messung) ermittelt subjektiv nur den Verlust an Sehkraft und kann unzuverlässig sein.

 

Die GdxPRO-Untersuchung dauert nur einige Minuten und belastet Sie nicht. Die Pupille wird nicht geweitet und das Auge nicht berührt. Sie positionieren Ihren Kopf in die Kopfstütze und ein unsichtbarer, völlig schmerzfreier Laser tastet den Augenhintergrund ab. Die Aufnahme dauert weniger als 1 Sekunde.
 

Bei der GdxPRO-Untersuchung handelt es sich um eine neue Technologie, die von der gesetzlichen Krankenkasse nicht erstattet wird. Wir haben uns bemüht die Kosten für diese neuartige und einzigartige Untersuchung moderat anzusetzen.  Sprechen Sie mit uns.

 

DAS ERGEBNIS AUF EINEM BLICK !

Die Nervenfaserschicht der Netzhaut in der Vergrößerung beim gesunden Auge. Die Nervenfaserschicht stellt sich beim GdxPRO durch kräftige Farben oben und unten regelmäßig dar. Die Normaldatenbank stellt fest, dass der Patient im Normbereich liegt.

 

Das GdxPRO erfasst die frühe Schädigung der Nervenfaserschicht durch eine spezielle Technologie, die Polarimetrie genannt wird. Die Grafik rechts oben zeigt weniger Farben oben und unten. Die Datenbank gibt Hinweise auf Unregelmäßigkeiten.
Das Sehvermögen ist eingeschränkt.

Das vorhandene Glaukom ist durch die fortschreitende Schädigung der Nerven-Faserschicht erkennbar. Das GdxPRO zeigt dies durch die fehlende Farbverteilung auf und bewertet den Befund mit der Datenbank entsprechend. Es wird auch aufgezeigt, wo geschädigte Bereiche sind.
Sehvermögen ist stark eingeschränkt.

 

 

    

Ordinationszeiten :Mo. 08.00 - 12.00 Uhr     ►Di. 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr     ►Do. 09.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 17.00 Uhr     Fr. 09.00 - 11.00 Uhr